Zitronige Garnelen mit Paleo Hummus

Portionen:

Zutatenliste

250 g Garnelen
1 Zucchini
2 EL Sesamsamen
1 Hand voll Cashewkerne
2 EL Olivenöl
1 EL Kokosöl
1 Zitrone
1 Frühlingszwiebel
grobkörniges Meersalz
Gewürzmischung “Ras el Hanout“

Anleitungen

Die Zucchini schälen, sodass kein dunkles grün mehr zu sehen ist. Die Cashewkerne in etwas Wasser 5 Minuten köcheln lassen, anschließend abtropfen. Die Zucchni klein schneiden und in einem starken Mixer zusammen mit den Sesamkernen und dem Saft einer halben Zitrone zu einer gleichmäßigen Paste zerkleinern. Die Cashewkerne, das Olivenöl und eine Prise der Gewürzmischung hinzu geben und noch einmal fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Garnelen (250 g) Zucchini (1 ) Sesamsamen (2 EL) Hand voll Cashewkerne (1 ) Olivenöl (2 EL) Kokosöl (1 EL) Zitrone (1 ) Frühlingszwiebel (1 ) grobkörniges Meersalz Gewürzmischung “Ras el Hanout“

Die Garnelen kurz in Kokosöl anbraten und mit dem Saft der zweiten Zitronenhälfte beträufeln. Die Frühlingszwiebeln zerkleinern und darüber streuen. Mit grobem Meersalz abschmecken.

Zum Dippen kannst Du auch Gurken, Karotten oder Kohlrabi in Stifte schneiden. Ohne Hülsenfrüchte ist dieser Hummus vollkommen Paleo und kohlenhydratreduziert.

Wer es noch kohlenhydratärmer möchte, kann das Rezept statt mit Cashewkernen, mit Macadamia testen.

Garnelen (250 g) Zucchini (1 ) Sesamsamen (2 EL) Hand voll Cashewkerne (1 ) Olivenöl (2 EL) Kokosöl (1 EL) Zitrone (1 ) Frühlingszwiebel (1 ) grobkörniges Meersalz Gewürzmischung “Ras el Hanout“

Dieses Rezept ist in null komma nichts gemacht. Garnelen kann man wunderbar im TK-Fach aufbewahren und bei Bedarf leicht portionieren. Mit Zucchini erthält dieser Hummus eine Extra-Portion Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Reicht man Gemüsestreifen zu Garnelen und Hummus, ist ein gesunder Fernsehabend mit Snack-Spaß vorprogrammiert!

Orientalisches Sommerfeeling

  • 250 g Garnelen
  • 1 Zucchini ( (geschält ca. 200 g))
  • 2 EL Sesamsamen ((ca. 20 g))
  • 1 Hand voll Cashewkerne ((ca. 60 g))
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zitrone
  • 1 Frühlingszwiebel
  • grobkörniges Meersalz
  • Gewürzmischung “Ras el Hanout“ (Ein Rezept zur Gewürzmischung folgt. Es gibt sie aber auch fertig, z.B. von Schuhbeck’s oder anderen Gewürzanbietern.)
  1. Die Zucchini schälen, sodass kein dunkles grün mehr zu sehen ist. Die Cashewkerne in etwas Wasser 5 Minuten köcheln lassen, anschließend abtropfen. Die Zucchni klein schneiden und in einem starken Mixer zusammen mit den Sesamkernen und dem Saft einer halben Zitrone zu einer gleichmäßigen Paste zerkleinern. Die Cashewkerne, das Olivenöl und eine Prise der Gewürzmischung hinzu geben und noch einmal fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Garnelen kurz in Kokosöl anbraten und mit dem Saft der zweiten Zitronenhälfte beträufeln. Die Frühlingszwiebeln zerkleinern und darüber streuen. Mit grobem Meersalz abschmecken.

    Zum Dippen kannst Du auch Gurken, Karotten oder Kohlrabi in Stifte schneiden. Ohne Hülsenfrüchte ist dieser Hummus vollkommen Paleo und kohlenhydratreduziert.

    Wer es noch kohlenhydratärmer möchte, kann das Rezept statt mit Cashewkernen, mit Macadamia testen.

100 g Foodpunk Hummus hat nur 7,4 g Kohlenhydrate, normaler Hummus 14 g Kohlenhydrate.

Nährwerte pro Portion (gesamtes Gericht): 

565 kcal
15 g Kohlenhydrate
31 g Eiweiß
41 g Fett

Für ein ketogenes Gericht weniger Garnelen und mehr Kokosöl verwenden.

Nährwerte pro 100 g (nur Hummus):

216 kcal
7,4 g Kohlenhydrate
5,4 g Eiweiß
18,6 g Fett

Skaldeman (ketogene Ratio): 1,45

Buffet, Hauptspeise
Fingerfood, Orientalisch

PUNK

Lass dir deinen persönlichen Ernährungsplan erstellen!

Tausende Foodpunks haben mit uns ihr Wunschgewicht, mehr Selbstbewusstsein und ein besseres Wohlbefinden erreicht.

Lass dir hunderte Rezepte, auf dich persönlich optimiert, in unserer preisgekrönten App empfehlen.

Mitgliedschaft

Barbara ist für Dich da!

Das Team der Foodpunk Ernährungswissenschaftler/-innen erstellt den perfekten Plan für dein Ziel - zusammen mit den smarten Algorithmen unserer preisgekrönten, KI-gestützten Foodpunk App.

Bei Foodpunk bist du nie alleine. Die große Community und der Experten-Support sind für dich da.

Du schlemmst und erreichst mit großartiger Unterstützung dein Abnehmziel - ganz nebenbei.

Support