Anleitungen

Den Ofen auf 170 °C (Umluft) vorheizen.

Die Eier mit einem Handrührgerät schön cremig schlagen.

Die trockenen Zutaten mischen und mit der Kokosmilch verrühren.

Nach und nach die Ei-Creme unter die Masse heben.

Silikon-Muffinförmchen mit dem Teig und den Sauerkirschen füllen und die Muffins bei 170 °C (Umluft) ca. 23 – 25 min backen.

Die Muffins abkühlen lassen und am besten warm aus den Silikon-Muffinförmchen nehmen. In der Regel ploppen sie so ganz alleine aus den Förmchen.

Eure fertigen Low Carb Kirsch Muffins können für 2-3 Tage im Kühlschrank gelagert oder auch eingefroren werden – also für den Fall, dass ihr sie nicht gleich alle auffuttert 🙂

Guten Appetit!

Bock auf eine süß-fruchtige Leckerei? Dann kommen diese Kirsch-Muffins ja genau richtig! Sie sind super schnell und einfach zubereitet und perfekt geeignet für alle Keto und Low Carb-Fans.

Zusätzlich sind sie sojafrei, nussfrei, milchfrei, glutenfrei, paleokonform und mit unserem MCT-Pulver auch ein echter Energie-Kick. Man könnte auch sagen: Mit ihnen ist in der Tat gut Kirschen essen 

Der „Foodpunk-Schnee“ enthält eine geballte Ladung mittelkettiger Fettsäuren die deinen Körper auf natürliche Weise pushen und deiner Ketose einen super Kick geben können! Zudem verleiht unser MCT-Pulver den Muffins eine tolle Konsistenz: herrlich „teigig“ und positiv „chewy“. Hier kannst du es dir unter den Nagel reißen: > KLICK <

Für den Kirsch-Muffin-Teig haben wir Erythrit verwendet. Falls du den kühlen Geschmack nicht magst, kannst du natürlich auch Xylit verwenden. Davon solltest du etwas weniger nehmen, da es süßer ist und daran denken, dass sich auch die Nährwerte der Muffins unterscheiden werden.

Du möchtest weder Erythrit noch Xylit verwenden? Für alle Paleo-Anhänger eignet sich in dem Fall auch Kokosblütenzucker wunderbar. Dieser enthält allerdings mehr Kohlenhydrate und kann dich dadurch aus der Ketose schmeißen.

In unserem Rezept verwenden wir für die Kirsch-Muffins zum Verfeinern eine Ladung Vanille. Die Kombination mit Tonkabohnenabrieb, Zimt oder einem Hauch Zitronenabrieb stellen wir uns aber auch super lecker vor. Lass deiner Kreativität hierbei gerne freien Lauf!

Kirsch-Muffins mit MCT-Pulver

  • 3 Bio-Eier (Größe M)
  • 85 g Kokosmilch
  • 50 g Sauerkirschen
  • 30 g Kokosmehl
  • 25 g Erythrit
  • 15 g MCT Pulver
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone
  1. Den Ofen auf 170 °C (Umluft) vorheizen.
  2. Die Eier mit einem Handrührgerät schön cremig schlagen.
  3. Die trockenen Zutaten mischen und mit der Kokosmilch verrühren.
  4. Nach und nach die Ei-Creme unter die Masse heben.
  5. Silikon-Muffinförmchen mit dem Teig und den Sauerkirschen füllen und die Muffins bei 170 °C (Umluft) ca. 23 – 25 min backen.
  6. Die Muffins abkühlen lassen und am besten warm aus den Silikon-Muffinförmchen nehmen. In der Regel ploppen sie so ganz alleine aus den Förmchen.
  7. Eure fertigen Low Carb Kirsch Muffins können für 2-3 Tage im Kühlschrank gelagert oder auch eingefroren werden – also für den Fall, dass ihr sie nicht gleich alle auffuttert 🙂
  8. Guten Appetit!
Nährwerte

Gesamt:

Kcal  Fett  Eiweiß  KHs davon verwertbare KH
559,19 46,05 31,37 42,2 8,6

1 Muffin:

Kcal  Fett  Eiweiß  KHs davon verwertbare KH
93,19 7,67 31,37 42,2 1,4

 

Frühstück, Kaffee & Kuchen, Nachspeise, Snack
Amerikanisch, Crossover, Deutsch, Soulfood, Süßes

PUNK

Lass dir deinen persönlichen Ernährungsplan erstellen!

Tausende Foodpunks haben mit uns ihr Wunschgewicht, mehr Selbstbewusstsein und ein besseres Wohlbefinden erreicht.

Lass dir hunderte Rezepte, auf dich persönlich optimiert, in unserer preisgekrönten App empfehlen.

Mitgliedschaft

Barbara ist für Dich da!

Das Team der Foodpunk Ernährungswissenschaftler/-innen erstellt den perfekten Plan für dein Ziel - zusammen mit den smarten Algorithmen unserer preisgekrönten, KI-gestützten Foodpunk App.

Bei Foodpunk bist du nie alleine. Die große Community und der Experten-Support sind für dich da.

Du schlemmst und erreichst mit großartiger Unterstützung dein Abnehmziel - ganz nebenbei.

Support