Cholesterin als Basis – Der tägliche Happen Wissen

Geschrieben von Marina Lommel
2 Minuten Lesezeit
15. August 2016 zuletzt aktualisiert am 31. Juli 2023 von Annalena Gebhardt

Viel zu oft wird über das “böse Cholesterin” geschimpft. Aber weißt du eigentlich, wofür Cholesterin im Körper verwendet wird?

Cholesterin schwimmt nicht nichtsnutzig in unserem Körper herum, sondern hat dort entscheidende Funktionen:

  • Cholesterin ist Teil von Zellmembranen und trägt zu ihrer Stabilität bei.
  • Cholesterin ist Ausgangsstoff der Bildung von Gallensäuren. Sie sind wichtig für eine funktionierende Fettverdauung.
  • Cholesterin ist Ausgangsstoff bei der Bildung von Vitamin D in der Haut.

Du möchtest dich auch gesünder ernähren?

Außerdem ist Cholesterin Ausgangsstoff der Steroidhormone. Dazu gehören:

  • Cortisol aus der Nebennierenrinde. Ein Hormon, das unter anderem Einfluss auf den Kohlenhydrat-, Fett- und Proteinstoffwechsel hat.
  • Testosteron, das bei Frauen und Männern wichtige Funktionen erfüllt. Es wirkt unter anderem auf Wachstum, Spermienbildung und hat bei beiden Geschlechtern Einfluss auf die Psyche – zum Beispiel auf das Selbstbewusstsein und die „Lebenslust“.
  • Östrogene und Gestagene, die den weiblichen Zyklus und eine Schwangerschaft regulieren.

Bleibe immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Der tägliche Happen Wissen

Diese neue Rubrik soll einen kurzen Einblick in Themen aus der Ernährungswissenschaft bieten. Der heutige Happen soll zeigen, dass Cholesterin wesentlich mehr ist, als etwas, das halt „im Essen ist“ oder „irgendwie schadet“. Über den Einfluss von Cholesterin in der Nahrung auf den Cholesterinspiegel und über all die Lipoproteine – HDL, VLDL, IDL, LDL – müssen wir uns ein andermal unterhalten.

Der Artikel wurde geschrieben von

Marina Lommel

Marina gründete Foodpunk nach ihrem Abschluss in Ernährungswissenschaften und ist aktuell CEO des Unternehmens. Während ihres Studiums arbeitete sie in verschiedenen Bereichen, darunter in der Wissenschaftsredaktion beim Radio, Redaktion beim TV und Uni-Wissensmagazin sowie im Labor am DZNE in der Parkinsonforschung. Marina ist außerdem Autorin von 5 ernährungswissenschaftlichen Sachbüchern.

Ähnliche Beiträge von Foodpunk

Frauen mit Hashimoto
Artikelbild: Gesund durch die Silvesternacht.
Warum du einen Sugar Detox machen solltest
Zurück zur Übersicht

FOOD

Mit dem Summer Bootcamp in shape!

Komm in nur 14 Tagen deinem Beach Body ein Stück näher!