Low Carb Foodpunk Lachs-Burger

Anleitungen

Den Lachs in feine Streifen schneiden und dann in feine Würfel. Die Koriander-Blätter abzupfen und fein hacken. In einer Schüssel Lachs, Eier, Limettensaft, Kokosmehl und Koriander mischen. Wenn der Teig zu fest wird, etwas Wasser dazu geben, bis er sich leicht formen lässt.
Wenn du sehr feine Burger möchtest und einen guten Mixer hast, gib den Teig noch kurz dort hinein.

Dann aus der Masse vier Lachs-Burger formen. Die Portobellos waschen, putzen und die Stiele entfernen.

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Burger-Patties von jeder Seite anbräunen. Solange bei kleiner Hitze weiter braten, bis alle Burger durch sind und fest zusammenhalten.
Zeitgleich in einer großen flachen Pfanne eine halbe Tasse Wasser erhitzen und die Portobello Champignons solange dünsten, bis sie leicht zusammenschrumpfen. Dazu legst du sie am besten mit der Oberseite nach unten in die Pfanne.

Nun geht’s auch schon an’s Stapeln: Auf einen Portobello Pilz ein Lachs-Burger-Patty legen. Dieses nach Wunsch belegen – mit Tomatenscheiben, Avocado und jungen Spinat-Blättern oder Salat. Am saftigsten wird der Burger mit Guacamole, dazu werde ich auch noch ein Rezept machen. Zum Schluss noch einen zweiten Portobello oben drauf und fertig ist der Burger!

Du kannst ihn natürlich auch ohne Portobello Champignons als “Frikadelle” servieren.

Wer von euch liebt Lachs? Ich auf jeden Fall!

Und wer von euch liebt Burger? Eben. Jetzt gibt es eine Sache, die ist noch besser als Lachs und Burger. Lachs-Burger!!

Dacht ich’s mir doch, dass das was für dich ist!

Low Carb Foodpunk Lachs-Burger

  • 400 g Bio-Räucherlachs
  • 3 Bio-Eier
  • 80 g Kokosmehl
  • 2 Limetten ((davon der Saft))
  • frischer Koriander
  • 2 EL Kokosöl
  • 8 Portobello Champignons ( (Riesen-Champignons))
  • Salz
  • etwas Wasser

Zusätzlich zum Belegen, nach Wunsch

  • Avocado in Scheiben
  • Tomate in Scheiben
  • junge Spinatblätter
  • Salat
  • Guacamole
  • … oder das, was du am liebsten auf einem Burger hast!
  1. Den Lachs in feine Streifen schneiden und dann in feine Würfel. Die Koriander-Blätter abzupfen und fein hacken. In einer Schüssel Lachs, Eier, Limettensaft, Kokosmehl und Koriander mischen. Wenn der Teig zu fest wird, etwas Wasser dazu geben, bis er sich leicht formen lässt.
    Wenn du sehr feine Burger möchtest und einen guten Mixer hast, gib den Teig noch kurz dort hinein.

    Dann aus der Masse vier Lachs-Burger formen. Die Portobellos waschen, putzen und die Stiele entfernen.
  2. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Burger-Patties von jeder Seite anbräunen. Solange bei kleiner Hitze weiter braten, bis alle Burger durch sind und fest zusammenhalten.
    Zeitgleich in einer großen flachen Pfanne eine halbe Tasse Wasser erhitzen und die Portobello Champignons solange dünsten, bis sie leicht zusammenschrumpfen. Dazu legst du sie am besten mit der Oberseite nach unten in die Pfanne.

    Nun geht’s auch schon an’s Stapeln: Auf einen Portobello Pilz ein Lachs-Burger-Patty legen. Dieses nach Wunsch belegen – mit Tomatenscheiben, Avocado und jungen Spinat-Blättern oder Salat. Am saftigsten wird der Burger mit Guacamole, dazu werde ich auch noch ein Rezept machen. Zum Schluss noch einen zweiten Portobello oben drauf und fertig ist der Burger!

    Du kannst ihn natürlich auch ohne Portobello Champignons als “Frikadelle” servieren.

Dies sind die Nährwerte für eine Portion ohne das Topping (ich weiß ja nicht, was du drauf packst):
379 kcal
3,8 g Kohlenhydrate
32,8 g Protein
23,8 g Fett

Indem du Guacamole oder Avocado verwendest kannst du die Menge an gesunden Fetten noch erhöhen. So kannst du das Rezept ganz auf die Makronährstoff-Verhältnisse anpassen, die du dir wünschst.

Hauptspeise

PUNK

Lass dir deinen persönlichen Ernährungsplan erstellen!

Tausende Foodpunks haben mit uns ihr Wunschgewicht, mehr Selbstbewusstsein und ein besseres Wohlbefinden erreicht.

Lass dir hunderte Rezepte, auf dich persönlich optimiert, in unserer preisgekrönten App empfehlen.

Mitgliedschaft

Barbara ist für Dich da!

Das Team der Foodpunk Ernährungswissenschaftler/-innen erstellt den perfekten Plan für dein Ziel - zusammen mit den smarten Algorithmen unserer preisgekrönten, KI-gestützten Foodpunk App.

Bei Foodpunk bist du nie alleine. Die große Community und der Experten-Support sind für dich da.

Du schlemmst und erreichst mit großartiger Unterstützung dein Abnehmziel - ganz nebenbei.

Support